Druckversion öffnen

Kleine Soziologie des Naturschutzes

Zwar hat Umweltschutz immer auch etwas mit Naturschutz zu tun.Weismain Im engeren Sinne geht es letzerem jedoch vor allem um das direkte Verhältnis zu Flora, Fauna und - seltener - um Landschaft. Demgegenüber spielen beim Umweltschutz in der Regel ökonomisch-technische Gegebenheiten eine dominierende Rolle. In ähnlicher Weise unterscheiden sich auch die Schwerpunktsetzungen der noch jungen sozialwissenschaftlichen Begleitdisziplinen Natursoziologie und Umweltsoziologie.

Naturschutz aus amtlicher Sicht


Erst seit wenigen Jahren gibt das Bundesamt für Naturschutz mit seinen regelmäßigen "Naturbewusstseinsstudien" natursoziologischen Aspekten des Naturschutzes Raum. Bis zum Jahre 2010 haben die vom Umweltbundesamt betreuten Erhebungen zum "Umweltbewusstsein in Deutschland" dieses Themenfeld sporadisch abgedeckt: Dass Naturschutz aus der Sicht der Bevölkerung auch Landschaftsschutz beinhaltet, machen die Befunde zum Wandel des Landschaftsbildes deutlich.

Eine besondere Bedeutung räumen die "Naturbewusstseinsstudien" der "Biologischen Vielfalt" ein. Dabei berufen sie sich auf die "Nationale Strategie zur Biologischen Vielfalt" der Bundesregierung von 2007, die unter anderem auf die zweifelhafte Vorgabe ökopolitischer Bewusstseinsnormative setzt.

Naturschutz aus jugendlicher Sicht


Vom ersten Jugendreport an wurden immer wieder gezielte Fragen zum Naturschutz gestellt. Bis heute zeichnen die Antworten ein widersprüchliches Bild, welches einen weit differenzierteren Aufschluss über die zeitgenössische Naturentfremdung gibt als bloße Wissensdefizite.
Die auffällig hohe Zustimmung zu abstrakten, zum Teil bewusst überzogen formulierten Statements gab Anlass, den jungen Menschen mittels einer offenen Frage eine authentischere Variante ihrer Vorstellung von Naturschutz zu entlocken:
Noch konkreter erhellt die Reanalyse einer bereits 1997 gestellten offene Frage, wie sehr sich der jugendliche Verhaltenskodex gegenüber einer fürsorgebedürftigen Natur von gängigen Naturschutzkonzepten unterscheidet.
Quellenangaben zu den jeweiligen Literaturhinweisen finden sich im Literaturarchiv.

Der zentrale, weil zukunftsträchtige Begriff "Nachhaltigkeit" kommt in der Rubrik Naturnutz zum Zuge.

Kontakt: Redaktion natursoziologie.de